Weißgold - Was steckt dahinter?

Um den schönsten Tag im Leben gebührend zu besiegeln, sollten auch die perfekten Ringe verwendet werden. Mit den Ringen symbolisieren Sie das Band Ihrer Liebe. Lassen Sie sich bei der Suche danach von unserer vielfältigen Auswahl inspirieren. Trauringe müssen heutzutage nicht mehr nur aus klassischem Gelbgold sein, Viele andere Möglichkeiten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, so auch Eheringe aus Weißgold.

So setzt sich Weißgold zusammen

Aus reinem Feingold werden Ringe oder Schmuck, generell selten gefertigt, da das Material zu weich ist und leicht verformt und zerkratzt werden kann. Mittlerweile gibt es jedoch entsprechende Herstellungsverfahren, mit denen auch Schmuck mit einem höheren Goldanteil ohne größere Probleme gefertigt werden kann. Im Allgemeinen werden Schmuckstücke, so auch Trauringe, aus einer Legierung gefertigt. Das bedeutet, dass neben dem Feingold noch weitere Edelmetalle beigemischt werden, wodurch verschiedene Eigenschaften des Metalls beeinflusst werden können. Vor allem Palladium wird hier immer beliebter und häufiger eingesetzt, mit Anteilen von bis zu 14 %, da es sehr anlauf- und korrosionsbeständig ist. Früher war das Rhodinieren von Edelmetallen üblich. Bei diesem Verfahren wurde das Material mit einer dünnen Schicht aus Rhodium überzogen, was gegen Abrieb und Anlaufen schützt. Mittlerweile entfernen Schmuckhersteller sich wieder von dieser Methode, da die Wirkung des Rhodinierens nicht allzu beständig ist und die Schutzschicht sich mit Zeit abnutzt. Insgesamt lässt sich sagen, dass Weißgold nicht gleich Weißgold ist, die Zusammensetzungen können variieren, typisch ist aber meist der silberfarbene, schon fast ins grau gehende Farbton.

Vielfältig und Individuell – Eheringe aus Weißgold

Durch das Beisetzen verschiedener Metalle wird dem Gold die natürliche Farbe entzogen. Im Falle von Weißgold werden vor allem Edelmetalle wie Palladium oder Silber beigemischt, dadurch entstehen Farbtöne von Weiß bis Grau, je nach Zusammensetzung. Wie bei jedem anderen Schmuck, erkennen Sie auch bei Trauringen aus Weißgold den genauen Goldgehalt an der Punzierung. Geläufige Feingoldgehalte sind 333, 375, 585 und 750, was bedeutet, dass von 1000 Gesamtmetallbestandteilen entsprechend viele Anteile aus reinem Gold sind. Der Preis eines Trauringes setzt sich demnach aus dem Feingoldgehalt zusammen sowie dem handwerklichen Einsatz und dem Vorhandensein von Zirkoniasteinen, Brillanten oder anderen Schmucksteinen. Des Weiteren haben Paare beim Kauf von Trauringen noch die Möglichkeit einen persönlichen Schriftzug, wie zum Beispiel das Hochzeitsdatum, in die Ringe gravieren zu lassen. Wenn Sie Ihre Trauringe in unserem Shop online kaufen, können Sie uns im Vorfeld gewünschte Gravuren mittteilen, welchen Feingoldgehalt das Material haben soll und ob die Ringe mit Steinen besetzt sein sollen, wie Zirkonia, Swarovski oder Diamanten in verschiedenen Schliffen. Zudem können Trauringe natürlich auch aus anderen Farbkombinationen, wie Silber, Rotgold oder Roségold , gekauft werden. Sollten Sie nicht sicher sein, welche Ringgröße Sie haben, können Sie von uns kostenlose Schablonen anfordern, mit denen Sie Ihre Größe ganz einfach bestimmen können. Werden Sie als Paar kreativ und kaufen Sie sich Ihre ganz besonderen und individuellen Trauringe aus Weißgold, damit Ihre Hochzeit zum schönsten Tag in Ihrem Leben wird und Sie dieses einmalige Ereignis entsprechend gewürdigt bei sich führen können.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung überprüft